Die Dörpputzer und Hans Eveslage (3. von links) warfen schon einmal die ersten Kugeln auf der neuen Boulebahn beim Heimathaus in Harkebrügge.
Bild: Hans Passmann

Neben dem Heimathaus in Harkebrügge wurde jetzt ein neuer Bouleplatz eröffnet. Er soll in den nächsten Wochen noch mit drei Sitzbänken erweitert werden.

Im Ortskern beim Heimathaus, im Schatten der Pfarrkirche St. Marien wurde innerhalb nur weniger Wochen ein Bouleplatz in Harkebrügge errichtet. Ideengeber für das Projekt war die Seniorengemeinschaft (SG) Harkebrügge. „Wir wollten einen Platz für eine gesellige Zusammenkunft schaffen“, erklärt Elfriede Bretgeld von den Senioren. „Jeder kann hier jetzt spielen. Einen offiziellen Eröffnungstermin wird es aber noch geben. Für Boule muss man auch nicht viel können. Es geht nicht um den Wettbewerb“, sagt Bretgeld weiter.

Errichtet wurde die Boulebahn quasi in Rekordzeit, wie Hans Eveslage, Vorsitzender der Bürgerstiftung „Dorfgemeinschaft Harkebrügge“ erzählt.

Das Heimathaus wird durch die Bürgerstiftung finanziert, in der auch die örtliche Katholische Landjugendbewegung (KLJB) und das Dorfarchiv zu Hause sind. Nachdem die Idee zum Bau der Spielstätte auf fruchtbaren Boden gefallen war, begannen schon die Arbeiten. „Wir von der Bürgerstiftung haben sofort das Grundstück bei unserem Heimathaus für die Boulebahn zur Verfügung gestellt und natürlich auch den Bau unterstützt“, sagt der Ehrenlandrat des Kreises Cloppenburg. Errichtet haben den neuen Bouleplatz die „Harkebrügger Dörpputzer“ – eine Truppe, die alle 14 Tage rund um den Kirchturm, Pfarrheim und dem Heimathaus für Sauberkeit sorgt.

„Alle haben ehrenamtlich mit angepackt“, sagt Eveslage zufrieden.

Für die Materialbeschaffung… mehr auf NWZ-Online.de

Quelle/Bild: NWZ-Online.de

Neuer Bouleplatz in der Ortsmitte
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

14 + fünfzehn =

Anstehende Veranstaltungen