Eine Zusammenarbeit unter den drei katholischen Büchereien in der Gemeinde Barßel war bisher kaum vorhanden. Das soll sich jetzt ändern. Erste Pläne gibt es bereits.

Ein offener Bücherschrank für jedermann. Das sind die drei katholischen öffentlichen Bücherei in Barßel, Harkebrügge und Elisabethfehn. Geleitet und geführt werden sie auf ehrenamtlicher Basis. Untereinander angeschlossen sind sie dem Büchereisystem in der Gemeinde Barßel. Doch die Zusammenarbeit ist nicht so, wie man es sich wünscht. Besser gesagt, es gibt sie kaum. Hier gibt es Nachholbedarf. Insbesondere auch, wenn es darum geht, „mehr Werbung für die Bücherei zu machen und mehr Leseratten zu gewinnen“, sagt die Leiterin der Bücherei Barßel, Jutta Düßler. Daher hatte sie jetzt alle Leiterinnen an einen runden Tisch in das Pfarrheim Barßel eingeladen… mehr auf NWZOnline

Quelle & Bild: NWZOnline

Büchereien der Gemeinde Barßel wollen künftig gemeinsame Wege gehen
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × eins =

Anstehende Veranstaltungen