An der Streuobstwiese in Harkebrügge wurde jetzt das von der Bürgerstiftung gespendete Insektenhotel aufgestellt (von links): Heinrich Block, Thomas Tangemann, Hans Eveslage, Johannes Wernke, Claus Claassen, Lena Ideler, Heiner Block. Bild: Hans Passmann

Sie brauchen nicht zu reservieren, sondern können gleich einchecken. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Bei der vom Aktivkreis Harkebrügge angelegten Streuobstwiese am Barfußpark in Harkebrügge an der Straßenkreuzung “Zum Walde/Harkebrügger Weg/ Am Fuhrenkamp” ist ein großes Insektenhotel errichtet worden.

Möglich gemacht hat es die Bürgerstiftung Dorfgemeinschaft Harkebrügge. Die feierliche Übergabe des Insektenhotels gab es nun vom Stiftungsrat an den Vorstand des Harkebrügger Aktivkreises.

“Ein Insektenhotel direkt an der Streuobstwiese ist eine tolle Sache. Mit dem Wohnplatz für summende und krabbelnde Gartenbesucher wird nicht nur einen Beitrag zum Naturschutz geleistet, sondern sie locken außerdem fleißige Bestäubungshelfer und allerlei Nützlinge an”, sagt Stiftungsratsvorsitzender Hans Eveslage.

So profitieren alle Seiten – Mensch, Tier und Natur – von der Herberge für Insekten. “Wir sind froh, dass wir von der Stiftung so ein Insektenhotel fördern können. Das erfüllt auch unseren Satzungszweck”, so Ehrenlandrat Eveslage.

Erbaut haben das Insektenhotel die Mitarbeiter der Außenstelle Scharrel der Sozialen Arbeitsstätte Altenoythe, ein Einrichtung des Caritas-Vereins Altenoythe. In ehrenamtlicher Arbeit hat dann Gärtner Heinrich Block, gleichzeitig zweiter Vorsitzender des Aktivkreises, das Insektenhotel an der Streuobstwiese aufgestellt.

Der Standort direkt an der Streuobstwiese ist perfekt gewählt. Mit dem Insektenhotel leiste man einen Beitrag gegen das Bienensterben und fördere die Artenvielfalt in der Natur. Streuobstwiese, Grünes Klassenzimmer und nun das Insektenhotel ist es hier jetzt nicht nur eine runde Sache, sondern komme gerade auch den Mädchen und Jungen des Kindergartens sowie den Schülern der Grundschule Harkebrügge zugute”, so der Ehrenlandrat.

“Mit einem geeigneten Insektenhotel am richtigen Standort unterstützt man auch Nützlinge vor allem bei der Fortpflanzung”, dankte der Vorsitzende des Aktiv Kreis Thomas Tangemann der Stiftung für die Spende.

“Wir möchten in diesem Jahr noch weitere Projekte in Harkebrügge fördern, die unserem Satzungszweck entsprechen. Ob künstlerisch, sozial oder sportlich. Dafür stehen 4000 Euro zur Verfügung. Wir warten auf Anträge”, so Stiftungsratsvorsitzender Eveslage.

Der verwies noch einmal auf die gemeinsame Blühflächenaktion der Stiftung und des Aktiv Kreises im Ort Harkebrügge. Das Saatgut gibt es bei Heinrich Block. Mitmachen lohne sich, denn im November werde man gemeinsam wieder drei Insektenhotel unter den Teilnehmern verlosen”, so die beiden Vorstände.

Siehe hierzu auch: https://xn--harkebrgge-geb.de/bluehflaechen-aktion-2020-schickt-uns-bilder/

Bild & Text: Hans Passmann

Insektenhotel an der Streuobstwiese – Einchecken bitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + 19 =

85 + = 90