Das Chronikgremium des Schützenvereins Harkebrügge stöbert in den Unterlagen (von links): Michael Janßen, Georg Eilers, Heidi Eilers, Elisabeth Timmermann, Heinz Frerichs und Richard Machatzke
Bild: Hans Passmann

2020 wird der Schützenverein Harkebrügge 100 Jahre alt. Für die zugehörige Chronik braucht das Gremium auch Hilfe aus der Bevölkerung.

Ein Traditionsverein feiert Geburtstag. Seit 100 Jahren gibt es den Schützenverein Harkebrügge. Zumindest in wenigen Tagen nach der Jahreswende im Jahr 2020, denn der Verein wurde 1920 gegründet. Gefeiert wird der hohe Geburtstag im Rahmen des Jubiläums-Schützenfestes Anfang September 2020, das verbunden ist mit dem Kreisschützenfest des Alten Amtsbezirk Friesoythe. Dazu wird es am Freitag vor den Harkebrügger Nationalfeiertagen den Großen Zapfenstreich geben.

Zum Jubiläum möchte der Vorstand eine umfangreiche Vereinschronik herausgeben. „Das bedeutet eine Menge Arbeit und daher haben wir ein Chronikgremium mit Georg Eilers, Heinz Frerichs, Michael Janßen, Richard Machatzke, Elisabeth Timmermann, Matthias Wienken, Thomas Oeltjenbruns und mir gebildet“, sagt Vorsitzende Heidi Eilers. Die Aufarbeitung der 100 Jahre hat schon längst begonnen und läuft auf Hochtouren. Rund 200 Seiten wird die Chronik umfassen und soll in einer Stärke von 1000 Exemplaren aufgelegt und zum Kauf angeboten werden.

„Das Format des Heftes wird durchaus handlich sein und soll einer Hardcover-Ausgabe entsprechen“, sagt Heimatforscher Heinz Frerichs. „In der Chronik wird die lebendige Vereinsgeschichte auf eindrucksvolle Weise dokumentiert. Darüber hinaus geben viele eingearbeitete historische Fotos Aufschluss über die 100-jährige Schützengeschichte Harkebrügges“, sagt Georg Eilers.

In mühevoller und zeitraubender Kleinarbeit wollen die Grünröcke den Werdegang des Vereins dokumentieren…. mehr auf NWZ-Online.de

Quelle: NWZ-Online.de

Chronik des Schützenvereins zum 100 jährigem Jubiläum
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 18 =

75 − = 65