In den vergangenen Tagen wurden bereits Rahmen an den Fenstern der Kirche angebracht. Auch der Fußboden muss ausgetauscht werden.

Dicke Luft herrscht in der katholischen Kirche St. Marien in Harkebrügge. Das Lüftungssystem des Gotteshauses ist dringend sanierungsbedürftig. In den vergangenen Tagen wurden bereits neue Rahmen zum Lüften an den alten Fenstern installiert. In Verbindung mit der Heizungsanlage soll dann die Kirche in Zukunft automatisch über eine Steuerungstechnik belüftet werden. Um dies weiter zu verstärken, werden im „Kriechkeller“ der Orgelempore Lüftungsschlitze eingebaut.

Doch die alten Fenster sind nicht das einzige Lüftungsproblem in der Kirche. „Das größte Problem ist der feuchte Holzfußboden unter den Bänken. Er muss komplett ausgetauscht werden. Die Dielenbretter liegen bereits in der Kirche und müssen sich der Raumumgebung zunächst anpassen“, berichtet Pfarrer Ludger Becker. Gleichzeitig soll auch eine neue Induktionsschleife für Hörgeräteträger gelegt werden…. mehr auf NWZ-Online.de

Quelle: NWZ-Online.de

Unsere Kirche hat ein Luftproblem
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 14 =