Der neue Wagen neben dem Hühnerareal an der Grundschule Harkebrügge wurde feierlich eingeweiht.

Hühner federnah erleben – das kann man jetzt an der Grundschule „Junker Harke“ in Harkebrügge. Das Gelände wurde um eine Hühnerschule erweitert, die mittlerweile von vier Hühnerdamen besucht wird. „In der Hühnerschule bekommen nicht die Hühner etwas beigebracht, sondern Kinder können hier etwas über Hühner lernen. Das steckt hinter der Aktion“, sagt Rektorin Nicole Baran.

Um die Hühnerschar kümmert sich eine aus zwölf Schülerinnen und Schülern bestehende Natur-Arbeitsgemeinschaft unter Leitung von Lehrerin Kerstin Claaßen.

Finanziert wurde die Anschaffung insbesondere durch eine Spende der Bürgerstiftung Dorfgemeinschaft Harkebrügge… mehr auf NWZ-Online

Quelle: NWZ-Online

Hühner aus dem Bauwagen beobachten
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × zwei =

Anstehende Veranstaltungen