Harkebrügge, 13.01.2018 – Noch rund zwei Jahre, dann kann der Schützenverein Harkebrügge auf eine 100-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. Am Samstagabend blickte der Vorstand auf der Generalversammlung im Vereinsheim erst einmal auf das vergangene Vereinsjahr zurück und das verlief recht positiv. „Es ist sowohl sportlich als auch finanziell alles wunderbar gelaufen. Der Verein konnte den Schuldenberg, der auf dem Neubau des Vereinsheimes lastet, weiter tilgen“, so Vorsitzender Rainer Tiedemann.

Ebenso erfreulich ist die Steigerung bei den Mitgliedern. Die erhöhte sich am gleichen Abend noch um zwölf. So zählt der Verein nun rund 300 Schützen. „Bei zahlreichen Pokalschießen konnten wir zahlreiche Trophäen mit nach Hause nehmen“, berichtete Schießwart Dieter Nowak. Gut verlaufen sei das Volksschützenfest und das Winterfest.

In diesem Jahr richtet der Verein am 17. März das Altersklassenfest des Schützenkreises Alter Amtsbezirk Friesoythe aus. Mit 500 Euro trat der Schützenverein der Bürgerstiftung Harkebrügge bei. Dafür hatten die Mitglieder Hans Eveslage und Heinz Frerichs geworben. „Davon wird auch einmal unser Verein profitieren“, so der Vorsitzende …. mehr auf NWZ-Online.de

Bilder: Hans Passmann

Generalversammlung Schützenverein – mit 300 Mitgliedern ins neue Jahr
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 2 =