Groß geschrieben wird bei uns in Harkebrügge das Gemeinschaftsgefühl!.

Mehrere Vereine und Gruppen sind in Harkebrügge ansässig. Da ist für jeden etwas dabei und man trifft sich gerne auf einen kleinen Plausch. Schon unsere Jüngsten lernen in der musikalischen Krabbelgruppe oder unseren beiden Kindergärten den Umgang miteinander.

Die Jugendlichen können sich aktiv in der Landjugend, beim Jungkolping oder im Schützenverein einbringen und hier mitarbeiten. Auch in den verschiedenen Vereinen wie z. B. dem Sportverein (HSV) oder dem Tennisverein wird das Kinder- und Jugendprogramm gefördert und stetig ausgebaut. Natürlich ist auch für die Erwachsenen etwas dabei.


AktivkreisBürgerstiftungClub 70FÖFF
Förderverein St. Marien e.V.Gesangsverein HarmoniaJägerschaftKAB Harkebrügge
KLJBKolpingLandfrauenvereinLandvolk
MusikvereinSchützenvereinSiedlergemeinschaftSportverein
Tennisverein "Zur Soeste"

Logo_CMYK

Aktivkreis


Der "Harkebrügger Aktivkreis" wurde am 07. März 1991 von sieben in Harkebrügge ansässigen Unternehmern / Initiatoren als gemeinnütziger Verein gegründet.
Die Gründer Hans-Ludwig Kurre, Rolf Sauerwein, Paul Raters, Hans-Josef Raters, Manfred Hinrichs, Georg Eilers, Clemens Kurre und Ludger Block bildeten dann auch gleichzeitig den ersten Vorstand des eingetragenen Vereins.
Spontan traten weitere 22 Gewerbetreibende in den Aktivkreis ein.

Der Aktivkreis hat sich von einem gewerblichen Interessenverbund zu einem "echten" Dorfverein entwickelt, der sich für strukturelle und gestalterische Verbesserungen und Belange, sowie gesellschaftliche Angebote des Ortes einsetzt ...


Mehr zum Aktivkreis unter: http://www.harkebruegge.de/aktivkreis

oder auch auf Facebook unter: https://www.facebook.com/AktivkreisHarkebruegge/?fref=ts


 

Bürgerstiftung Dorfgemeinschaft Harkebrügge


Die "Bürgerstiftung Dorfgemeinschaft Harkebrügge" wurde im Rahmen einer Gründerversammlung am 16. März 2018 ins Leben gerufen. Gründsmitglied konnte man bis zum 30. März 2018 werden.

Bei unserer Stiftung handelt sich um eine wirkliche und von Bürgern getragene Bürgerstiftung, denn bis zur Beantragung beim Landesamt für regionale Entwicklung Weser-Ems in Oldenburg konnte man auf 116 Stifterinnen und Stifter bauen. Das ist für einen Ort wie Harkebrügge in Deutschland einzigartig.

„Gutes tun für die Zukunft unseres Dorfes und für die Einwohnerinnen und Einwohner in Harkebrügge“ ist das Ziel der „Bürgerstiftung Dorfgemeinschaft Harkebrügge“, die auf Intiative des Aktivkreis Harkebrügge ins Leben gerufen wurde.

Die Stiftung soll gemeinnützige und mildtätige Projekte im Bereich des Dorfes Harkebrügge unterstützen und hat sich als Stiftungszweck unter anderem die Förderung der Jugend- und Altenhilfe, des Sports, insbesondere des Jugendsports, des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege, der Heimatpflege und der Heimatkunde, von Kunst und Kultur, aber auch des Naturschutzes und der Landschaftspflege zum Ziel gesetzt....


Mehr zur Bürgerstiftung unter: http://www.harkebruegge.de/buergerstiftung


 

Club 70


Gegründet wurde der Freundschaftsclub „Club 70“ im Jahr 1970 zur Pflege der Gemeinschaft. 1985 wurde ein ausgedienter Stall im Alten Dorf in Eigeninitiative zum Clubraum umgebaut. Seit 1974 veranstaltet der Club 70 das Fußball-Dorfpokalturnier, welches jährlich stattfindet. An den verschiedenen Aktionen im Dorf wie den Adventstreff, dem Osterfeuer oder dem Erntedankumzug beteiligt sich der Verein aktiv. Durch viele eigene Veranstaltungen, wie z.B. Autogeschicklichkeitsfahrten, Fahrradrallys, Mini-Playbackshows, Kettcar-Rallys, usw. wird das Dorfleben in Harkebrügge bereichert. Auch nimmt der Verein jedes Jahr an der Ferienpassaktion der Gemeinde Barßel teil. Der Verein „Club 70“ zeichnet sich durch seine Geschlossenheit, Zusammengehörigkeit und Disziplin besonders aus. Aktuell hat der Verein 30 Mitglieder unter der Führung des 1. Vorsitzenden Heinz Frerichs.


Vereinseigene Internetseite: Kein Eintrag vorhanden


 

Die Jägerschaft


Die Harkebrügger Jäger sind auch innerhalb des Ortes eine aktive Gemeinschaft. Sie treffen sich monatlich zu einem Erfahrungsaustausch. Zum großen Erntedankumzug laufen schon die Vorbereitungen für einen eigenen Festwagen mit Motiven der Jagd. Jährlich findet zwischen Weihnachten und Neujahr eine gemeinsame Jagd mit Hörnerklang statt. Die jährlichen Taubenjagden erbrachten in den letzten Jahren vierstellige Erlöse, die für einen aktuellen wohltätigen Zweck gestiftet wurden. Der Verein hat aktuell 35 Jägerinnen und Jäger aus Harkebrügge, die 5 Reviere bejagen, die sich im Dorf Harkebrügge befinden unter dem Hegeringsleiter Rudi Schulte.


Vereinseigene Internetseite: Kein Eintrag vorhanden


 

foeff

FÖFF


Förderkreis der Freunde und Förderer des Kindergartens und der Grundschule Harkebrügge. „Es gibt viele Dinge, die man mit geringen Mitteln, aber großer Wirkung ändern kann.“ Ziel des jungen Vereins, der am 15.05.2009 gegründet wurde, ist die ideelle und materielle Förderung des Kindergartens und der Grundschule überall dort, wo die „öffentliche Hand“ nicht mehr greift. Was die Gemeinde mit ihrer Pflicht erfüllt, will der Förderverein mit der Kür noch weiter verbessern und damit den Kindern einen noch besseren Start ins Leben ermöglichen. Zusätzlich soll das Projekt „Brückenjahr“ unterstützt werden, in dem die Abgänger des Kindergartens schon mal „reinschnuppern“ in den Schulalltag, der sie demnächst erwartet. Der Förderkreis wird als „eingetragener Verein“ (e.V.) registriert und ist damit gemeinnützig und darf Spenden-Bescheinigungen ausstellen. Mitglieder sind Eltern, Förderer und Gönner, die durch ihre Mitgliedsbeiträge und Spenden unsere Ziele zu verwirklichen helfen. Viele Projekte können nur durch zusätzliche finanzielle Mittel verwirklicht werden. Zum Beispiel sollen unter anderem Pausen- und Lernspielzeug, Spielgeräte, Leseparadiese aber auch Theaterbesuche finanziert werden.


Vereinseigene Internetseite: Kein Eintrag vorhanden


 

förderverein

Förderverein St. Marien e.V.


Wir sind ein registrierter und gemeinnütziger eingetragener Verein (e. V.)
Unser Ziel sind:
- die Förderung und Unterstützung des kirchlichen
- Lebens
- Insbesondere den Erhalt und die Unterhaltung unserer St. Marien-Kirche in Harkebrügge
- Unterstützung anderer kirchlicher Einrichtungen unseres Dorfes Förderung der Kirchenmusik durch Benefiz-Konzerte mit unserer großartigen Orgel
- Tombola für soziale Belange
- Durchführung von Fahrten zu
- Veranstaltungen, Besichtigungen, Vorträgen u.ä.
Ansprechpartner beim Förderverein ist der erste Vorsitzende Karl Wernke


Vereinseigene Internetseite: http://harkebruegge.net


 

DSC00672

Gesangverein Harmonia


Der älteste Verein in Harkebrügge ist der Gesangverein. Am 4. November 1884 gründete der Hauptlehrer August Brahm auf Initiative des damaligen Kaplans Georg Grote aus zwölf sangesfreudigen Männern und einigen Schulknaben den „Singverein“. Als Lehrer August Brörmann in der Zeit von 1896 bis 1908 die Leitung des Vereins hatte, entwickelte sich ein reiner Männerchor. Erst seit 1970 nimmt der Verein auch Frauen auf und stellt sich auf gemischten Gesang um. Das erlaubt nun das Einstudieren von Chorwerken mit größerem Stimmumfang. Alljährlich findet ein Konzert auf dem Kirchplatz statt. Der Verein steht unter der Leitung von Stephan Grave und feiert 2009 sein 125. Jahr des Bestehens mit einem Sängerfest. Aktuell hat der Verein 65 Mitglieder, davon 36 Sänger.


Vereinseigene Internetseite: Kein Eintrag vorhanden


 

kab

KAB Harkebrügge


Die katholische Arbeiternehmerbewegung Harkebrügge wurde 1927 gegründet und feiert 2017 ihr 90-jähriges Bestehen. Derzeit können wir uns über rund 100 Mitglieder freuen.

Es gibt eine Reihe an Veranstaltungen, zu denen wir uns regelmäßig treffen. Hier einige Beispiele:

Maiandacht, Gemeinschaftsgottesdienst mit anschließendem Frühstück, Teilnahme am Umwelttag, Preisskat- und Doppelkopfturniere, Tannenbaumaktion, Maigang, Kohlgang, Adventsfeier, Winterwanderung mit Boßeln, Nikolausaktion, Fahrradtouren an jedem ersten Sonntag in den Monaten Juni / Juli / August, Ferienpassaktion, Tagesfahrten (z.B. Besichtigungen von Firmen, Städten, Zoos, Sonstigem), alle zwei Jahre Winterball mit der Kolping Familie und der Landjugend

Neben den geselligen Veranstaltungen, liegt uns das Thema Helfen und Umwelt am Herzen. Wir konnten bereits einige Gelder an Jugendabteilungen anderer Vereine, der Hondurashilfe sowie auch an die CARLA spenden.

Weitere Beispiele für Projekte, bei denen sich die KAB einsetzt sind:

  • Kampf für einen menschenwürdigen Lohn und Unterbringung von Werksarbeitern;
  • die KAB bewirkte u.a. mit Demonstrationen in Cloppenburg einen Mindestlohn
  • generell setzt sich die KAB für unterbezahlte Jobs ein
  • die KAB hat die Mütterrente für 3 Jahre bewirkt
  • uvm.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist ein umfassender Rechtsschutz, den wir durch die KAB-Mitgliedschaft bieten. Durch einen sehr geringen Mitgliedsbeitrag können wir unseren Mitgliedern einen Rechtsschutz sowie Beratung in allen sozialen- und arbeitsrechtlichen Fragen garantieren. Den Arbeitsrechtsschutz kann man somit aus seiner privaten Versicherung ausschließen und sich als KAB Mitglied den Beitrag hierfür sparen.

Die Sozialberatungen umfassen alle Fragen in Sachen: Arbeitslosengeld I, Arbeitslosengeld II, Grundsicherung, Krankenkasse, Pflegeversicherung, Rente, Kindergeld, Elterngeld, Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Reha, Arbeitsplatz, Arbeitszeugnisse, Mobbing. Hierbei steht uns eine Mitarbeiterin in Münster per Post, Mail oder Telefon zur Verfügung. Gerne vermittelt auch der Vorstand.

Des Weiteren bietet die KAB auch Seminare an. Bei Bedarf vermittelt auch hier der Vorstand gerne.

Bei uns ist jeder gerne herzlich Willkommen. Wir freuen uns über jeden, der sich uns anschließt.

Der Vorstand : Präses Pfarrer Johannes Brinkmann, 1. Vorsitzender Heinz Frerichs, 2. Vorsitzender Alexander Claassen, 3. Vorsitzende Anke Will, Kassenwartin Jenny Lücking, Schriftführerin Yvonne Göken, Beisitzer/in Johannes Wernke und Alexandra Neumann


Vereinseigene Internetseite: Kein Eintrag vorhanden


 

KLJB - Katholische Landjugend

KLJB Katholische Landjugendbewegung


Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) wurde im Jahre 1955 gegründet. Hauptaufgaben der Landjugend sind das Binden der Erntekrone und die Gestaltung des jährlichen Erntedankfestes mit einem Gottesdienst. Alle fünf Jahre organisiert die KLJB den traditionellen Ernteumzug durch das Dorf. Hier werden ca. 60 Wagen vorgestellt, die das Landleben von früher wieder spiegeln. Außerdem ist die KLJB für das alljährliche Osterfeuer zuständig. Monatliche Versammlungen, Geburtstagsfeiern und verschieden Ausflüge prägen das gemeinschaftliche Vereinsbewusstsein. Die KLJB Harkebrügge hat zurzeit, unter dem Vorsitz von Thobias Steinkamp über 50 aktive Mitglieder.


Vereinseigene Internetseite: http://www.kljb-harkebruegge.de


 

Kolpingwerk_LO - Berufshilfe

Kolpingfamilie Harkebrügge


Die Kolpingfamilie Harkebrügge wurde auf Initiative des damaligen Pfarrers Wilhelm Bruns am 18.01.1957 gegründet. Am Tag der Gründung zählte sie 47 Mitglieder. Nach regen Aktivitäten kam die Arbeit der Kolpingfamilie Ende der sechziger Jahre zum Erliegen. Durch Initiative unseres damaligen Pfarrers und Präses Johannes Brinkmann wurde die Kolpingfamilie am 24.02.1978 wieder neu gegründet. Mit 21 Mitgliedern, begann wieder eine rege Tätigkeit in der Kolpingfamilie und nach 25 Jahren zählt sie 82 Mitglieder. Zu den Aktivitäten gehören z.B. Skatturniere, Seminare, Wallfahrten, Winterwanderungen und die regelmäßige Teilnahme an den Oldenburger Kolpingtagen. Im sozialen Bereich wird die Kolpingberufshilfe im Sozialen Briefkasten aktiv unterstützt.
Zum heutigen Vorstand gehören Theo Lücking, Johannes Gröneweg, Ingrid Hempen und Helga Grotjann.


Vereinseigene Internetseite: Kein Eintrag vorhanden


 

Landfrauenverein


Der Landfrauenverein wurde am 15. Dez. 1977 gegründet. In den Vorstand wurden Elisabeth Bahlmann, Marianne Gruben, Maria Sasse und Marianne Oing gewählt. Mit großer Freude wurden und werden noch heute Fachvorträge, Seminare, praktische Kurse, Lehr- und Besichtigungsfahrten organisiert, die von den Landfrauen gerne angenommen wurden. Hier einige Auszüge aus unseren Bereichen: „Wir Landfrauen sind Frauen auf dem Lande, vereint, vernetzt, stark.“ „Wir schaffen Gemeinschaft und stärken das Selbstvertrauen.“ „Wir sind aktiv im ländlichen Raum.“ „Wir kämpfen für mehr Anerkennung durch erfolgreiche Interessenvertretung und wirksame Öffentlichkeitsarbeit.“ „Wir fördern Frauen durch vielfältige Bildungsangebote vor Ort.“ Unser Verein zählt zurzeit ca. 185 Mitglieder. Im Vorstand sind zurzeit Anneliese Schimming, Ursula Schumacher, Maria Jansen, Lucia Lucassen, Erna Bäker und Ulla Wienhold


Vereinseigene Internetseite: http://www.landfrauen-kreiscloppenburg.de/?page_id=130


 

Landvolk

Landvolk


Der Ortslandvolkverband Harkebrügge wurde in den 50er Jahren gegründet. Der Landvolkverband gehört dem Kreisverband Cloppenburg an und ist eine Interessenvertretung für Landwirte und ihre Familien. In den Versammlungen wird über die aktuelle Agrarpolitik und über fachliche Themen informiert. Jedes Jahr finden ein Feldbegang und ein Tagesausflug statt. Der 1. Vorsitzende des Vereins ist Christoph Hempen.


Vereinseigene Internetseite: Kein Eintrag vorhanden


 

img_0003

Musikverein Harkebrügge e. V.


Im Februar 1990 wurde der Musikverein Harkebrügge e.V. aus der Initiative der KAB gegründet. Der neue Verein sollte etwas mehr musikalische Stimmung in den Ort Harkebrügge und seinen Veranstaltungen bringen. Johann Hempen und Heinrich Neumann sprachen Musikinteressierte des Ortes an und viele waren von der Idee begeistert, schnell trafen sich 33 Musikerinnen und Musiker zu den regelmäßigen Übungsabenden. Erste Auftritte im Gründungsjahr waren das Waldkonzert im Juni und das Schützenfest im September. Der junge Verein präsentierte sich schon nach dem ersten Jahr in einer roten Uniform, die noch heute auf keinem Auftritt fehlen darf. Durch die Mitgliedschaft im Kreismusikverband Cloppenburg wurde die Teilnahme an den jährlichen Wertungsspielen zur Selbstverständlichkeit, hier konnte der Musikverein Harkebrügge e.V. schon einige Erfolge verzeichnen. Der Verein ist stolz auf eine Nachwuchsgruppe mit Musikern aus Harkebrügge, die von dem eigenen Dirigenten Manfred Saathoff geleitet wird. Schon einmal konnten Jugendliche nach der Ausbildung in einer Nachwuchsgruppe an den Auftritten des Vereins teilnehmen. Heute zählt der Musikverein Harkebrügge e.V. 56 aktive Musiker und 212 passive Mitglieder. Seit 2008 probt der Verein in einem eigenen Probenraum. Dieser wurde durch ca. 1000 ehrenamtliche Stunden von einer Sozialempfängerwohnung zu einem modernen Raum für den musikalischen Unterricht umgebaut. Dieser Raum wird nicht nur von der Kapelle selber genutzt, sondern auch für die zahlreichen Kindergruppen und für Einzelunterricht genutzt. Vorsitzender des Vereins ist Christian Meyer. www.mvharkebruegge.de


Vereinseigene Internetseite: http://www.mvharkebruegge.de


 

schuetzenverein-wappen

Schützenverein Harkebrügge e.V.


Gegründet wurde der Schützenverein Harkebrügge im Jahre 1920. Erster Schützenkönig war damals Bernhard Schütte. Der Zweck des Vereins ist, sich im Gebrauch der Feuerwaffen, namentlich im Schießen zu üben, das Interesse für die Schießkunst zu beleben und die Geselligkeit zu pflegen. Das erste Schützenfest nach dem zweiten Weltkrieg wurde im Jahr 1950 gefeiert. Neuer König wurde Josef Lokenberg. Das alljährliche Schützenfest findet seither jeweils am ersten Sonntag im September statt. Im Juli 2008 wurde die Baugenehmigung für den Neubau einer Schießsportanlage erfüllt. So begannen am 14.Juli die Bauarbeiten in der Kettelerstraße 1, Richtfest wurde am 12. September gefeiert und im Juli 2009 wurde die neue Schießsportanlage fertig gestellt. Die Einweihung fand am 24. Oktober und der erste Tag der offenen Tür am 25.O ktober 2009 statt. Der Verein zählt zur Zeit 280 Mitglieder und ist in 5 Züge aufgeteilt. Erster Vorsitzende ist Rainer Tiedermann.


Vereinseigene Internetseite: http://www.schuetzenverein-harkebruegge.de


 

Siedlergemeinschaft


Die Siedlergemeinschaft Harkebrügge ist Mitglied im Deutschen Siedlerbund, Landesverband Niedersachsen e.V. Gegründet wurde sie 1956. Die Hauptaufgabe des Vereins ist die Betreuung der Mitglieder rund um Haus und Garten, dazu zählen auch Fragen des Nachbarrechts. Hier hilft der Siedlerbund schnell und unkompliziert durch kostenlose Beratung. Praktische und theoretische Anleitung für die Arbeit im Obst-, Nutz- und Ziergarten erhalten die Mitglieder vor Ort von Gartenfachberatern. Sie werden geschult in Pflanzenpflege, im Schnitt der Obst- und Ziergehölze und im richtigen und umweltschonenden Umgang mit Dünge- und Pflanzenschutzmitteln. Eine monatlich erscheinende Verbandszeitung "Familienheim und Garten", gehört mit zur Information der Mitglieder. Aber auch die Geselligkeit wird in der Siedlergemeinschaft reichlich gepflegt. So gehören ein Kohlessen, ein Maigang, Radtouren und Ausflüge mit dem Bus zum festen Bestandteil eines jeden Vereinsjahres. Der 1. Vorsitzende des Vereins ist Hans-Jürgen Ley.


Vereinseigene Internetseite: Kein Eintrag vorhanden


 

HSV-Logo-3D01

Sportverein von 1920 Harkebrügge e.V.


Gegründet wurde der „kleine HSV“ am 1. Mai 1920, der damalige Erste Vorsitzende war Helmerich Sassen. Somit zählt der HSV zu den ältesten Sportvereinen im Kreisgebiet. Als im Jahre 1947 der NFV Kreis Cloppenburg gegründet wurde, war der Harkebrügger SV von Anfang an dabei. In den 85 Jahren seines Bestehens wurden die Sportplätze mehrmals gewechselt, seit 1975 ist der HSV im Waldstadion zu Hause. Neben der Hauptsportart Fußball werden heute zusätzlich noch Tischtennis, Volleyball, Damengymnastik und Völkerball, sowie für die Kleinen Kinderturnen und eine Krabbelgruppe angeboten. Zurzeit hat der Verein 460 Mitglieder, davon 212 Jugendliche. Mit 248 männlichen und 182 weiblichen Mitgliedern zeigt sich eine gute, moderne Resonanz in der Bevölkerung. Der Verein wird von Hubertus Ideler als ersten Vorsitzenden und Thorsten Thomann als zweiten Vorsitzenden geleitet.


Vereinseigene Internetseite: http://www.svharkebruegge.de/


 

714ee3c2293f466183bc2ab651f4e170

Tennisverein „Zur Soeste“ Harkebrügge


Der Tennisverein Harkebrügge bestand bei seiner Gründer-Versammlung am 24. Juni 1977 aus 18 Mitgliedern. Der erste Tennisplatz befand sich bis zum Sommer 1992 im Alten Dorf in Harkebrügge. Die neue Tennisanlage wurde im Sommer 1992 eröffnet. Beim Tennisverein steht der Zusammenhalt in der Gemeinschaft im Vordergrund, neben verschiedenen Tennisturnieren werden daher gemeinsame Unternehmungen und das Sommerfest veranstaltet. Im Sommer gibt es eine Beachparty und zum Abschluss der Saison gibt es für alle Mitglieder und Tennisfreunde ein Juxturnier. Erntedankfest, Dorfpokalturnier und Adventstreff gehören zu den weiteren regelmäßigen Aktionen des Vereins. Der neu gewählte Vorstand um Lars Raters legt ein besonderes Augenmerk auf die Förderung der Jugendarbeit. Der Verein freut sich über jeden Neuling, diesen Juni wird es an jedem Sonnabend einen Schnupperkurs für Interessierte und Neugierige geben. Heute zählt der Verein 100 Mitglieder, davon 80 Erwachsene und 20 Kinder. Der Verein wird von Lars Raters als ersten Vorsitzenden geleitet.


Vereinseigene Internetseite: Kein Eintrag vorhanden