Das wollte sich die Harkebrügger Bevölkerung nicht entgehen lassen. Erstmals in der Geschichte des über 100jährigen Schützenvereins Harkebrügge saßen gleich vier Damen beim diesjährigen Schützenfest auf dem Königsthron.

Ein Novum. Ein Ereignis, das in die Analen des Traditionsvereins eingehen wird.

So waren dann auch Hunderte von Zuschauern am Montagabend zum Festplatz an der Kettelerstraße geeilt, um die feierliche Proklamation der neuen Königin Eva-Maria Oeltjenbruns mitzuerleben. Natürlich spielte auch  ein wenig Neugierde mit, denn jeder wollte sehen, wie sich die Damenwelt bei der Premieren  modisch präsentierten.

Kurzum: Elegant.Die Königin im roten Hosenanzug und ihre Adjutantin Ella-Marie Cordes  im passenden  Kleid dazu.  Die Begleitpersonen auf dem Thron  Hannah  Pacholke und Tomke Müller im dezenten Kleid im Lilaton. Nicht nur für Männerwelt eine Augenweise. In einem feierlichen Zug hatten die Schützen die neue Königin von ihrem Regierungssitz abgeholt.

Die Inthronisierung war der Höhepunkt des Volksschützenfestes in Harkebrügge. Zur Inthronisierung waren fast sämtliche Schützen des Vereins zur Freude des Vorstandes angetreten. Bevor allerdings die neue Herrscherin im Reich der Harkebrügger Schützen die Königskette erhielt, dankte Präsident Heiko Rodiek-Uphoff dem scheidenden Königshaus für die  zwangsweise fast dreijährige Regierungszeit.

Frontabnahme der Majestätinnen

Königin Eva-Maria bedankte sich in ihrer   Antrittsrede besonders bei der Bevölkerung und bei den Nachbarn für die wunderbare Ausschmückung des Dorfes und insbesondere bei den Eltern für die Unterstützung. „Uns  bot ein  tolles imposantes Bild, als wird mit der Kutsche durch den Ort fuhren. Das ist einmalig in Harkebrügge“, meinte die neue Herrscherin. Ihr Leitspruch zum Schützenfest  lautete: „Rot schlägt Grün“. Die 27jährige Königin lud die Schützen und alle Harkebrügger zum Umtrunk beim Festball am Königstisch ein. Und  die kamen am Montagabend in Scharen, um ihrer neuen Hoheit am Königstisch die Aufwartung zu machen.

Bereits am Nachmittag kamen die Kinder auf ihre Kosten. Den Nachwuchs regiert Joe Jelken mit Königin Matilda Basler und den Adjutanten Noah Müller und Johanna Basler.

Bereits am  Sonntag hieß  es für die Schützengemeinschaft zunächst darum die benachbarten und befreundeten Schützenvereine Reekenfeld-Kamperfehn, Neuland, Barßel, Elisabethfehn, Kampe-Ikenbrügge, Barßelermoor und die Feuerwehr zu empfangen. Mit Pauken und Trompeten folgte der  Festmarsch durch die Ortschaft, die von einem Meer von Fahnen, Girlanden und Bögen übersät war.  . „Wir hatten wieder eine  tolle 5. Jahreszeit.  Einfach Grandios“, meinte Präsident Rodiek-Uphoff. 

Quelle Bilder & Text: H. Passmann

Schützenfest 2022 – Neues Königshaus ein echter Hingucker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 + sechs =

Anstehende Veranstaltungen