In Harkebrügge regiert eine Königin. Hedwig Börg, auch „Hedel“ genannt, wurde am vergangenen Montagabend anlässlich des 98. Schützenfestes des Schützenvereins Harkebrügge in ihr Amt eingeführt. Gemeinsam mit ihrem Mann Bernd und flankiert vom Adjutantenpaar Jürgen und Karin Schumacher, stand sie bei dem Fest im Blickpunkt. Als neues Kinderkönigspaar regieren Joost Sümmen und Hedda Claaßen. Ihnen zur Seite steht das Adjutantenpaar Gabor Makarèsz und Emma Thomann.

Mit Pauken und Trompeten folgte am Sonntag der Festmarsch durch die Ortschaft, die von einem Meer von Fahnen, Girlanden und Bögen übersät war. Seinen Höhepunkt erlebte das beliebte Volksfest des Schützenvereins Harkebrügge mit der Inthronisierung von Königin Hedwig Börg, „de Hölperin vom Kusenschmied aus dem Hause Meiners“ von der Dorfstraße, wie es Präsident Heiko Rodiek-Uphoff in seiner Ansprache bei der Proklamation formulierte.

Die feierliche Proklamation der Königshäuser verfolgten mehrere hundert Besucher. Dazu waren fast sämtliche Schützen des Vereins zur Freude des Vorstandes angetreten. Königin Hedwig I. bedankte sich bei ihrer Antrittsrede besonders bei der Bevölkerung und bei den Nachbarn für die wunderbare Ausschmückung des Dorfes. „Es bot sich uns ein imposantes Bild, als wir mit der Kutsche durch den Ort fuhren. Das ist einmalig in Harkebrügge“  …

…  mehr auf NWZ-Online.de 

Bild und Text: H. Passmann

 

Weiterer Artikel auf NWZ-Online.de

Schützenfest 2017 – Nicht nur die Sonne strahlte
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

84 + = 90