Harkebrügge, 27.08.2017 – Spannend wie schon lange nicht mehr verlief am Sonntag das Königsschießen beim Schützenverein Harkebrügge. Über gleich vier Anwärter auf den Königsthron konnte sich der Vorstand freuen. „Das ist wunderbar“, strahlten Vorsitzender Rainer Tiedemann und Präsident Heiko Rodiek-Uphoff. Letztlich entschied der bessere „Teiler“ über die Königswürde und die holte sich mit 30,2 Ringen Hedwig Börg, auch „Hedel“ genannt, aus der Straße „Unterm Berg“.

Die 48-jährige Börg wird zusammen mit Prinzgemahl und Ehemann Bernd am kommenden Wochenende auf dem Volksschützenfest den Thron besteigen. Das Adjutantenpaar sind Jürgen und Karin Schumacher. „Ich habe nicht geglaubt, dass das solche Gefühle freigibt“, gewährte ihre neue Majestät glückselig und vor Freude strahlend einen Einblick in ihre Empfindungen. „Ich hatte fest vor, Königin von Harkebrügge zu werden. Darüber freue ich mich“, so Börg.

Beim Königsschießen sorgte der Musikverein Harkebrügge für Unterhaltung. Scheibenkönigin wurde Agnes Gerdes. Erste Hofdame ist Kerstin Claaßen und zweite Hofdame Sabine Oeltjenbruns. Erster Ritter ist Stefan Pacholke und zweiter Ritter Thomas Oeltjenbruns. Die feierliche Proklamation des neuen Königs findet am kommenden Wochenende auf dem 98. Volksschützenfest, das von Samstag, 2., bis Montag, 4. September, auf dem Festplatz an der Schulstraße gefeiert wird. An drei Tagen möchte man einmal mehr die Nationalfeiertage feiern.

Mehr auf NWZ-Online.de

 

 

Königschießen 2017 – Königin Hedel und Adjutant Jürgen lieferten sich ein hartes Gefecht
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

74 − 67 =