Auf sein 25-jähriges Bestehen blickt der Aktivkreis Harkebrügge zurück. Seit einem Vierteljahrhundert kümmert er sich um die strukturelle und gestalterische Verbesserung des Ortes. Nun soll aber erst einmal der Geburtstag am kommenden Sonntag, 30. April, ab 11 Uhr in der Schützenhalle an der Kettelerstraße gefeiert werden.

„Wir möchten den Geburtstag nutzen, um den Gästen einen Einblick in unsere Arbeit zu geben und verschiedene Projekte seit der Gründung vorstellen“, sagt Vorsitzender Thomas Tangemann. Rund 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung werden erwartet. Drunter unter anderem Landrat Johann Wimberg, sein Vorgänger Hans Eveslage, Bürgermeister Nils Anhuth, die Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley /CDU) und Renate Geuter (SPD) sowie CDU-Bundestagskandidatin Silvia Breher. Aber der Verein will auf der Feier auch in die Zukunft schauen. „Der Verein möchte eine Bürgerstiftung unter dem Namen Bürgerstiftung Harkebrügge ins Leben rufen. Es wird eine Form der gesellschaftlichen Selbstorganisation von Bürgern für Bürger werden“, so Tangemann.

Hinter der Gründung steckt die Förderung des lokalen Gemeinwohls. „Viele Personen sind von Schicksalsschlägen betroffen. Hier kann eine Bürgerstiftung helfen und die wollen wir auf der Feier vorstellen“, so Vorsitzender Tangemann. Ausführlich wird Hartmut Frerichs darüber auf der Geburtstagsfeier sprechen. Zur Feierstunde sind alle Einwohner von Harkebrügge, alle Interessierten und natürlich alle, die sich dem Aktivkreis verbunden fühlen, herzlich willkommen.

Der „Harkebrügger Aktivkreis“ wurde 1991 von sieben in Harkebrügge ansässigen Unternehmern und Initiatoren als gemeinnütziger Verein gegründet. Die noch lebenden Gründungsmitglieder würden auch auf der Feierstunde dabei sein, sagt Tangemann. „Vieles ist seit dem Bestehen des Aktivkreises schon erreicht worden. Harkebrügge hat sich mit dem Junker Harke ein Dorfwappen gegeben. Höhepunkt war im Jahre 2010 die Silbermedaille im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ für besonders zukunftsfähige Dorfkonzepte.

Im Mai 2015 wurde im Rahmen einer Mitgliederversammlung der Vorstand neu aufgestellt. Durch den gesenkten Mitgliedsbeitrag und der Möglichkeit, Nicht-Gewerbetreibende aufzunehmen, möchte man den Kreis der Mitglieder vergrößern.

Quelle Text und Bild: NWZ-Online

25 Jahr Feier – Harkebrügger Aktivkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

81 − = 80